CN

Podiumsdiskussion: Investitionen in Brasilien – Chance oder Illusion?

Rückblick ACHEMA 2015

In der Fachöffentlichkeit wird Brasilien vielfach lediglich mit nachwachsenden Rohstoffen in Verbindung gebracht – Stichwort: Bioethanol. Gleichzeitig wird von Brasiliens enormen Erdölvorräten im Atlantik berichtet, deren Förderung durch den Verfall des Ölpreises jedoch nicht mehr rentabel sei.

Dass Brasilien über die sechstgrößte Chemieindustrie der Welt verfügt, wird dabei oft übersehen. Der Import an chemischen Produkten hat sich in den letzten 20 Jahren mehr als verzehnfacht. Bietet das Land noch immer attraktive Investitionschancen oder steht uns ein Platzen des brasilianischen Traums bevor?

Dies diskutierten Vertreter führender brasilianischer Wirtschaftsverbände und Unternehmen im Rahmen der ACHEMA 2015:

  • Felipe Pereira, BNDES, Rio de Janeiro
  • Gabriel Gomes, BNDES, Rio de Janeiro
  • Gisela Puschmann, Puschmann, Frankfurt
  • Mariana R. Doria, ABIQUIM, São Paulo
  • Paulo Coutinho, BRASKEM, São Paulo
  • Willi Meier, DECHEMA, Frankfurt

 

Moderation:

  • Fernando Figueiredo, ABIQUIM, São Paulo

 

Die Podiumsdiskussion fand in englischer Sprache statt.

 


 

 

© DECHEMA Ausstellungs-GmbHSeite drucken