14. bis 18. Juni 2021, Frankfurt am Main, Deutschland

Product and process security

In Betrieb und Produktion tauchen immer mehr Internet-of-Things (IoT) Geräte auf. Mit jedem Ventil mit IT-Schnittstelle und mit jeder „intelligenten“ Pumpe, die Daten in die Cloud sendet, rücken IT- und Cybersicherheit nach oben auf der Liste der Dinge, über die man sich Gedanken machen sollte. Während das Thema Arbeitssicherheit gut etabliert ist und die Zahl der Unfälle mit Personenschäden stetig abnimmt, nehmen Cyberangriffe immer mehr zu. Industrie 4.0 und das Internet der Dinge führen dazu, dass Unternehmen darüber nachdenken, wie die Schnittstellen zwischen der physischen und der virtuellen Welt sicher zu gestalten sind. Schwachstellen zu identifizieren, zu bewerten und zu beheben ist der erste Schritt hin zu sicheren Prozessen und Produkten. Auch die gesamte Wertschöpfungskette muss abgedeckt werden, angefangen bei der Beschaffung von Rohstoffen bis hin zum Recycling von Produkten am Ende ihrer Lebensdauer.