14. bis 18. Juni 2021, Frankfurt am Main, Deutschland

Die Anwendung immer im Blick

Warum sich in einen Vortragssaal setzen, wenn nebenan die Ausstellung mit ihrem Angebot für alle Sinne lockt? Weil der ACHEMA-Kongress der Ort ist, an dem Innovation entsteht.

Wo liegt der Ursprung all der innovativen Technologien, der glänzenden Edelstahl-Anlagen und der neuen Prozesse, für die die Aussteller die passende Ausrüstung bieten? In Wissenschaft und angewandter Forschung! Deshalb war und ist der Kongress ein integraler Bestandteil der ACHEMA - als Wiege der Innovation.

Während sich Aussteller und Einkäufer aus aller Welt in den Messehallen treffen, kommen Wissenschaftler, Entwickler und Anwender im Kongress zusammen, um zu diskutieren, was notwendig und was machbar ist - und was „das nächste große Ding“ der Prozessindustrie sein wird. Die Anwendung haben Vortragende und Publikum dabei immer im Blick - kein Wunder angesichts der quirligen Ausstellung gleich nebenan. Diese enge Verknüpfung stellt sicher, dass die Vorträge praxisrelevant sind. Sie greifen die täglichen Herausforderungen auf, denen sich die Industrie gegenüber sieht, und liefern mögliche Lösungen aus Labor und Technikum.

Wegweisende Trends

Dank der Expertise und des großen Netzwerks der DECHEMA greift der Kongress Themen auf, die für Wissenschaft und Industrie gleichermaßen von größter Relevanz sind. Dazu gehören Trends, die das Potenzial haben, das Gesicht ganzer Branchen zu verändern, wie beispielsweise der enorme Aufschwung von erneuerbaren Energien, die es in chemische Prozesse einzubinden gilt

  • das Streben nach einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft
  • die andauernde Digitalisierung in Forschung und Produktion
  • die Verschmelzung von Labor und Produktion durch integriertes Prozessdesign

und viele andere Themen, die in Highlight-Sessions, Vorträgen und Diskussionen behandelt werden. Die übergreifenden Trends sorgen für ein breites Programm. Sie werden aber auch aufgeschlüsselt, um im Detail auszuloten, wie sie verschiedene Bereiche beeinflussen und welchen Beitrag unterschiedliche Wissenschaftsdisziplinen leisten können.

Lebhafte Diskussion ermöglichen und neue Kontakte fördern: Der ACHEMA-Kongress bietet ein Vielzahl interaktiver Formate - von der klassischen Fragerunde bis hin zu interaktiven Sessions mit direkter Beteiligung des Publikums. Ganz im Sinne der ACHEMA kommen Wissenschaftler, anerkannte Forscher und Industrieexperten dabei ebenso zum Zuge wie Studierende, Gründer und innovative Köpfe.

Highlight Sessions: Visionäre im Rampenlicht

An jedem ACHEMA-Tag widmet sich eine Highlight-Session einem Thema, das die Industrie grundlegend verändern wird. Was erwarten Visionäre, und was antworten Praktiker aus der Industrie? Diskutieren Sie mit über

  • Hydrogen as gamechanger within the process industries
  • Recruiting cells for chemical production: Novel biological production systems
  • Closing the loop with chemical recycling: Potentials and challenges
  • Artificial Intelligence – Data utilization for advanced processes and product development

Die Beitragseinreichung ist geöffnet – werden Sie Teil des ACHEMA-Kongresses!
www.achema.de/kongress

-- KATHRIN RÜBBERDT --

Zurück zur Artikel-Übersicht