Was ist neu auf der ACHEMA 2022?

Spüren Sie die Dynamik der Branche

Als Technologieplattform und internationaler Marktplatz für aktuelle Techniktrends treibt die ACHEMA die Entwicklung in allen Bereichen der Prozessindustrie voran. Nirgendwo sonst erleben Sie zukunftsweisende Technik und weltweites Networking so umfassend wie hier - hautnah und mit allen Sinnen. Sehen Sie, was die ACHEMA Neues zu bieten hat und erfahren Sie was sie erneut zum wichtigsten Impulsgeber für die internationale Prozessindustrie macht.

Digital Hub

Mit dem Digital Hub schaffen wir einen zentralen Treffpunkt für Experten, Enthusiasten und Interessierte in Sachen Bits & Bytes.

Auf dem Digital Hub präsentieren sich Vertreter der Digitalwirtschaft, die Sie auf der ACHEMA schon immer treffen wollten. Die Center Stage bietet mit einem attraktiven Bühnenprogramm spannende Impulse und Gelegenheit zum Networking. AccessPoints bieten vertiefende Einstiege und Expertenaustausch in vier Themenwelten: Engineering & Operations, Data Integration & Management, Logistik & Supply Chain Management und Cyber Security.
Mehr Informationen zum Digital Hub finden Sie hier.

Circular Innovation Zone

Diese Sonderarea zum Thema nachhaltige Produktion und Kreislaufwirtschaft wird die Herausforderungen der Prozessindustrie auf dem Weg zur klimaneutralen Produktion aufzeigen und Stakeholder, Meinungsbildner, Experten und Interessierte aus aller Welt zusammenbringen.

Der Schwerpunkt liegt auf fünf Bereichen, die besser zur ACHEMA nicht passen könnten: Nachhaltige Chemie, biobasierte Wirtschaft, Rohstoffe, Energie und Wasser. Als führende Plattform der Prozessindustrie sind wir bestrebt, die Reichweite über "nur" bereits gezeigte innovative Lösungen hinaus zu erweitern: Wir werden Start-ups, Institutionen aus Wissenschaft, Technologie, Wirtschaft, Bildung und Finanzen sowie politische und regulatorische Akteure zum Diskurs zusammenbringen.

Start-Up Area

Gründer und Jungunternehmer treffen sich in der Ausstellungsgruppe "Forschung und Innovation" in der neuen Start-up Area.

Hier tummeln sich Technik-Pioniere, Investoren, Entscheider, Anwender, Gründerzentren, Wegbereiter, Hochschulen und Unternehmen.

Freuen Sie sich auf:

  • junge und kreative Start-ups aus aller Welt
  • unsere Investoren-Lounge
  • inspirierende Innovation Pitches
  • interaktives Matchmaking

Fokusthemen

Fokusthemen werden für jede ACHEMA neu festgelegt und beleuchten Themenfelder, die der Industrie unter den Nägeln brennen.

Präsentieren Sie Ihre Lösung dem Fachpublikum auf der ACHEMA.

The Digital Lab
Im Labor kommen Daten aus allen Bereichen von Forschung und Produktion zusammen. Modular, automatisiert und voll vernetzt ist das digitale Labor die Datenmine für Prozessentwicklung und Qualitätssicherung.

Product and Process Security
Die Schnittstellen zwischen realer und virtueller Welt bedürfen in Zeiten von Industrie 4.0 besonderer Aufmerksamkeit. Die digitale Sicherheit wird zunehmend zur Herausforderung für die vernetzte Produktion.

Modular and Connected Production
Kleinere Chargen, schnellere Zyklen, vernetzte und modulare Hardware - die Digitalisierung treibt die industrielle Produktion voran.

 

Mehr Informationen zu den Fokusthemen finden Sie hier.

Neues Hallenlayout

Die ACHEMA bietet auch in 2022 wieder auf dem kompletten Frankfurter Messegelände dem gesamten Technologie- und Servicespektrum für die Prozessindustrie ein Zuhause - hygienisch und sicher!

Zur Hallenübersicht als PDF

Erstmals wird die neue Halle 12 die Heimat für die "Mechanischen Verfahren" und den neu geschaffenen "Digital Hub" sein.

Die Ausstellungsgruppe "Forschung und Innovation" ist nun als Ausgangspunkt zahlreicher Innovationen auch räumlich stärker ins Zentrum des ACHEMA-Geländes gezogen. Mit der Circular Innovation Zone und der Start-Up Area wird die Halle 6 damit zu einem neuen Epizentrum, an dem der Herzschlag der Prozessindustrie besonders stark zu spüren sein wird.

Kongress

Auf dem ACHEMA-Kongress treffen sich Forscher, Entwickler und Anwender. Hier wird diskutiert, welche Lösungen gebraucht werden, was technisch möglich ist und welche großen Themen die Prozessindustrie in Zukunft bewegen werden.

Die PRAXISforen, die von kurzen Präsentationen um aktuelle Fragestellungen aus der Produktion, Best Practices und Ready-to-use-Technologien geprägt sind, werden weiter ausgebaut, um der großen Akzeptanz gerecht zu werden.

Die Kongress-Sessions befassen sich mit aktuellen Trends in Forschung und Entwicklung, Verfahrenstechnik sowie Anlagen- und Apparatebau - vom Proof-of-Concept bis an die Schwelle zum Markteintritt. Zum Kongressprogramm

Hybrid und einzigartig

Die ACHEMA setzt in Zeiten von Corona konsequent auf Hybrid.

Ein weiterhin unvergessliches und sicheres Messeerlebnis vor Ort, smart erweitert um digitale Angebote.

Diese beinhalten:

  • Unbegrenztes Besucherpotential durch digitale Teilnahme an Ausstellung und Matchmaking von überall auf der Welt - unabhängig von aktuellen Entwicklungen.
  • Digitale Showrooms mit umfassenden Multimedia-, Kontakt- und Interaktionsformaten erweitern Ihren ACHEMA-Messeauftritt.
  • Streamingangebote steigern die Reichweite und verlängern die Lebensdauer der einzigartigen ACHEMA-Programminhalte - "live" und "on-demand".
  • Erweitertes Leadgenerierungspotential durch vorqualifizierte Kontakte, passgenaue Empfehlungen und messbare Interaktionen - vor, während und nach der ACHEMA.

 

Hygiene- und Sicherheitskonzept

Um auch in Zeiten der SARS-CoV-2-Pandemie einen für alle Beteiligten sicheren Veranstaltungsbetrieb zu gewährleisten, haben wir das bestehende Hygiene- und Sicherheitskonzept der ACHEMA im stetigen Austausch mit dem Geländebetreiber sowie den Gesundheitsbehörden vor Ort erweitert und sukzessive an sich verändernde Randbedingungen angepasst und Empfehlungen der WHO sowie des RKI  mit aufgenommen.

Oberstes Gebot ist dabei, die Sicherheit und die Gesunderhaltung aller Besucher, Aussteller, Servicepartner und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Allgemeine Hygieneregeln

  • Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ein
  • Bleiben Sie bei Krankheitssymptomen zuhause
  • No-Handshake-Policy: Ja, der Handschlag gehört zur guten Sitte von Geschäftsleuten, aber bitte unterlassen Sie ihn in Zeiten von Corona
  • Halten Sie die Husten- und Niesetikette ein
  • Waschen Sie auch während Ihres Messebesuchs regelmäßig und gründlich Ihre Hände und vermeiden Sie, sich ins Gesicht zu fassen
  • Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung

Spezielle Hygienevorkehrungen

  • Professionelles Hygienemanagement unter medizinischer Fachberatung
  • Konsequente und intensivierte Desinfektion von Kontaktflächen und Sanitärräumen in kürzeren Reinigungsintervallen
  • Flächendeckende Installation von Desinfektionsstationen
  • Intensive Hygieneschulungen für Mitarbeiter, Hostessen, Aufzugsführer, Servicepersonal, Gastronomie, etc.
  • Bereitstellung ausreichender Schutzausrüstung für Teilnehmer (Mund-Nase-Schutz, Desinfektionsmittel etc.)
  • Angepasstes Standcatering- und Gastronomiekonzept; Standpartys sind aktuell nicht erlaubt

Infrastruktur & Hallengestaltung

  • Hochmoderne technische Infrastruktur und große Hallenflächen (ca. 230.000 qm) ermöglichen Verringerung der Personendichte sowie professionelles Crowdmanagement und Überwachung der Besucherdichte mittels Kamerasystem
  • Verbreiterte Gänge garantieren die Einhaltung der Abstandsregelung
  • Optimierte und aufgelockerte Hallenaufplanung, zusätzliche Verkehrs- und Kommunikationsflächen

 

  • Abstandsmarkierungen am Boden und an den Fahrtreppen
  • Leistungsfähige Lüftungstechnik garantiert kontinuierliche Frischluftversorgung (Austausch der gesamten Hallenluft durch Frischluft mehrmals pro Stunde)
  • Beratung über angepasste Standbaurichtlinien für Standgestaltung und -betrieb, inklusive Merkblatt für standbautypische Fragestellungen
  • Erstklassige medizinische Vor-Ort-Versorgung mit Möglichkeit der direkten Isolation von Verdachtsfällen. Medical Clearing während der Zugangskontrolle

Teilnehmermanagement

  • Durchgehende Personalisierung aller ACHEMA-Teilnehmer erlaubt bedarfsweise Kontaktrückverfolgung
  • Reduzierung von Kontakten durch kontaktlose Zutrittskontrolle, elektronische Tickets sowie kontaktlose Zahlmöglichkeiten
  • Ausschließlich Verkauf von Tageskarten
  • Verpflichtende Selbsterklärung zum individuellen Gesundheitszustand und Reiseanamnese für alle Besucher
  • Etwaige durch die Selbsterklärung erforderliche Überprüfung des Gesundheitszustandes der Besucher erfolgt durch das Medical Clearing vor Betreten des Geländes

Hinweise zu Einreise- und Quarantänebestimmungen

Die Einreise von Messeteilnehmern aus dem Ausland ist auch in Zeiten von COVID-19 grundsätzlich möglich. ACHEMA-Teilnehmer aus Ländern außerhalb der EU müssen derzeit bei Visumbeantragung bzw. der Einreise nach Deutschland lediglich ihre Teilnahme an der Messe nachweisen:

  • Mitarbeiter von ausstellenden Unternehmen müssen eine Bestätigung des Messeveranstalters (DECHEMA) über ihre ACHEMA Teilnahme vorlegen.
  • Messebesucher müssen ihre Eintrittskarte zur ACHEMA und zusätzlich eine Terminvereinbarung für einen Geschäftstermin mit mindestens einem Aussteller vor Ort auf der Messe vorlegen.

Dreifach überzeugend

Nur drei von vielen guten Gründen, an der ACHEMA teilzunehmen:

GET INSPIRED
Erhalten Sie in kürzester Zeit einen umfassenden Überblick und lassen Sie sich inspirieren - von neuen Ideen, spannenden Innovationen und Technik zum Anfassen.

GET MOVING
Erhalten Sie die entscheidenden Impulse, um Projekte voran- und zum Erfolg zu führen - zum Wohle Ihres Unternehmens, der Gesellschaft und unseres Planeten.

GET CONNECTED
Treffen Sie auf Gleichgesinnte, Meinungsführer und Querdenker aus aller Welt und bauen Sie das Netzwerk auf, das Sie brauchen -  ungeachtet von Branchen- und Ländergrenzen.

Tickets
Kontakt