CN

Internationales Symposium - Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Lieferkette von Chemikalien

Dienstag, 12. Juni 2018
9:30 Uhr bis 17:15 Uhr
DECHEMA-Haus, Franz-Patat-Hörsaal
(Zugang von ACHEMA-Gelände Rückseite Halle 6)

Chemikalien sind integraler Bestandteil unserer Lebens- und Arbeitswelt – sie stecken beispielsweise in Produkten der Mobilität und Kommunikation, des Gesundheitsschutzes und der Bauwirtschaft. Um diese Produkte herstellen zu können, sind viele Schritte notwendig. Zunächst müssen Rohstoffe zu Grundchemikalien umgewandelt werden, die dann von den Herstellern zu den weiterverarbeitenden Betrieben gelangen müssen. Von dort aus werden die fertigen Produkte erneut auf den Weg geschickt, damit sie bei den industriellen Endanwendern oder bei den Verbrauchern ankommen. All das geschieht oft räumlich voneinander getrennt und wäre daher ohne den Transport nicht möglich: er verbindet diese Stationen im „Lebensweg“ einer Chemikalie.

Die Bedeutung des Transports über die Grenzen der Länder und Kontinente hinaus nimmt in einer immer globaler vernetzten Arbeits- und Lebenswelt ständig zu. Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten, die mit diesen Produkten auf den einzelnen Stationen in Kontakt kommen können, sind wichtige Anliegen der IVSS Sektion Chemie und der IVSS Sektion Transportwesen.

Gemeinsam veranstalteten beide Sektionen während der ACHEMA ein internationales Symposium mit Beiträgen zu folgenden thematischen Schwerpunkten:

•    Vorschriften und Regelungen
•    Klassifizierung und Kennzeichnung
•    Schnittstellen Gefahrgut – Gefahrstoff
•    Anforderungen an Verpackungen
•    Gefährdungsbeurteilung
•    Anforderungen an den Transport von Trockeneis
•    Gefahren beim Be- und Entladen
•    Lagerung und Bereitstellung
•    Ladungssicherung
•    Sicherungsmaßnahmen an Fahrzeugen
•    Reinigen von Containern und Tankzügen
•    Gesundheitsgefahren beim Kontakt mit Chemikalien
•    Notfallorganisation am Beispiel von TUIS

Anmeldung und Information

Das Symposium ist für alle Interessierten nach vorheriger Anmeldung in Verbindung mit einer gültigen Eintrittskarte zur ACHEMA 2018 offen und kostenfrei.

Die Anmeldung erfolgt formlos bei Michaela Frenzel, die auch Ihre organisatorischen Fragen beantwortet (michaela.frenzel@bgrci.de). Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Antje Ermer (antje.ermer[at]bgrci.de,  Tel.: + 49 6221 5108-28380).

Aktuelle Informationen sowie das detaillierte Programm finden Sie unter www.ivss-chemie.de, www.issa.int/de_DE/web/prevention-chemistry/section-events und www.issa-transportation.org „Section Events“.

Alle Vorträge und Diskussionen werden simultan in Deutsch/Englisch/Französisch übersetzt.

Die Veranstalter

Die IVSS Sektion Chemie und die IVSS Sektion Transportwesen engagieren sich innerhalb der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) branchenspezifisch für die Verhütung von Unfällen und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren.

Gemeinsam mit dem Heidelberger Verein zur  internationalen Förderung der Prävention in der chemischen Industrie e.V. werden regelmäßig aktuelle Themen aufgegriffen.

In Zusammenhang mit dem Symposium

Ausstellungsstand der BG RCI in Halle 9.1,  Stand A84

Der Stand der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie steht ganz unter dem Zeichen der Präventionsstrategie "VISION ZERO. Null Unfälle – Gesund Arbeiten!". Dabei werden Fachthemen mit dem Motto "Gut aufgelegt! Transport und Lagerung von Gefahrstoffen sowie sichere und gesunde Führung" mit zahlreichen interaktiven Exponaten präsentiert. Besucher können sich praxisnah und mit kompetenter Beratung zu den Themen Lagerung von Gefahrstoffen, Schnittstellen zum Gefahrgut, innerbetrieblichen Transport sowie sichere und gesunde Führung informieren. Neben den Exponaten wird ein interessantes Programm geboten mit

•    Experimentalvorträgen
•    Bühnenshow an und um die Exponate
•    Messespiel mit täglicher Preisverleihung

Aktuelle Informationen zum Ausstellungsstand der BG RCI und das detaillierte Programm sind erhältlich über www.bgrci.de oder bei Dr. Beatrice Spottke (beatrice.spottke[at]bgrci.de).

© DECHEMA Ausstellungs-GmbHSeite drucken